» karl kratz online marketing

Was kostet die Erstellung einer Landingpage?


Damit es Dir nicht so geht wie "Jürjen" aka "Dartpfeil-Jürgen" in seinem nicht qualifizierten Kommentar, wähle doch bitte aus: Ich will .

Es gibt Angebote für Landing Pages für 99 Euro. Und es gibt "sauteure" Agentur-Angebote, die mit Leichtigkeit mittlere fünfstellige Beträge erreichen, whoa.

Die übliche Antwort auf die  häufige Frage "Was kostet die Erstellung einer (Standalone) Landingpage?" lautet "Na, das kommt ganz darauf an." Die seltenere Antwort lautet: "Lass  uns mal schauen, wie die Kostenstruktur für die Landing Page Erstellung anhand eines Beispiels aussieht."

Bevor es gleich losgeht, möchte ich noch eine Abgrenzung durchführen: Es geht in diesem kleinen Artikel nicht um die Betriebskosten einer Landing Page, sondern um die Kosten des Gesamtprozesses für die Erstellung einer Landing PageKosten des Gesamtprozesses für die Erstellung einer Landing Page.

Ein einfaches Beispiel

Online Marketing Management Prozess für den Verkauf eines Produkts
Stark vereinfachtes Schema eines Online Marketing Management Prozesses

Mach mit: Wähle Deine persönlichen Optionen!

Es soll ein einfaches Landing Page System für die Vermarktung  erstellt werden. Das Landing Page System soll für meine Dienstleistungmein Produkt .

Also, was kostet das?

Der Gesamtprozess auf einen Blick

Der Gesamtprozess für die Erstellung einer Standalone Landing Page ist relativ überschaubar. Ich habe diesen dennoch weiter reduziert und nur die absolut erforderlichen Abschnitte aufgeführt:

  1. Analyse Deiner DienstleistungDeines Produkts
  2. Zieldefinition
  3. Strategie
  4. Planung
  5. Umsetzung

Durchführung der Analyse

Analyse-Phase für die Erstellung einer Landingpage
Wichtige Teilbereiche der Analyse-Phase für die Erstellung einer Landingpage

Im Rahmen der Analyse-Phase für die Landing Page Erstellung sollten durch Deinen Online Marketing Berater mindestens folgende Teilbereiche angemessen analysiert werden:

  • Deine DienstleistungDein Produkt: Nicht nur die Attribute, Beschreibung und Einsatzzweck, sondern auch der Nutzen. Noch viel wichtiger: Das bedarfsspezifische Wertversprechen!
  • Deine Bedarfsgruppe: Wer kauft  Deine DienstleistungDein Produkt? Welche Motivation steckt dahinter? Auf welcher dominanten Emotion basiert diese Motivation?
  • Über welche Kanäle kommuniziert Deine Bedarfsgruppe ihren Bedarf für Deine DienstleistungDein Produkt?
  • Welche Suchbegriffe verwendet Deine Bedarfsgruppe für die Kommunikation in den jeweiligen Kanälen?
  • Welche Mitbewerber haben in den jeweiligen Kanälen eine Sichtbarkeit für die definierten Suchbegriffe?
  • Sind Deine etwaigen Lieferanten in der Lage, Deinen Online Marketing Management Prozess lückenlos zu unterstützen?
  • Welche rechtlichen Aspekte müssen beachtet und in einem Briefing für einen Fachanwalt für Online-Recht ausformuliert werden?
  • Welche Einschränkungen bestehen für das Vorhaben? Das können einfache Faktoren wie zum Beispiel Zeit, Personal-Kapazitäten oder Budget sein.
  • Wie sieht der vollständige Online Marketing Management Prozess aus und an welcher Stelle wird die zu planende Landing Page integriert?
  • Welche Technologien bzw. technologische Einschränkungen für die Landing Page müssen mit Blick auf sämtliche vorhergehenden Punkte beachtet werden?

Ein routinierter Online Marketing Berater sollte in der Lage sein, eine Analyse für eine einfache Dienstleistungein einfaches Produkt in 8 bis 16 Stunden durchzuführen, wenn es sich in der Ausgestaltung um ein Landing Page System  mit einem einfachen Download handeltmit einem einfachen Lead-Generierungs-Prozess handeltmit einem einfachen Online-Verkaufs-Prozess handelt.

Du wirst im weiteren Verlauf merken, dass sämtliche Enscheidungen und Ausarbeitungen auf dieser Analyse basieren. Deshalb solltest Du an dieser Stelle ein angemessenes Budget einkalkulieren.

Zieldefinition für das Landing Page System

Die Zieldefinition für eine Landing Page ist wichtig für den Umfang der für die Erstellung geplant werden muss.
Die Zieldefinition für eine Landing Page ist in Kombination mit der Strategie-Auswahl der wichtigste Hebel für den Planungs-Umfang.

Du kennst sicherlich den Spruch: "Ziele müssen S.M.A.R.T. sein."

Das ist alles schön und gut. Allerdings ist die Zielfindung in der Praxis ein iterativer Prozess, das "i" kommt in "SMART" allerdings nicht vor. Prüfe Deine Zieldefinition mindestens gegen folgende vorliegende Informationen:

  • Konkrete Vorgaben aus dem Marketing
  • Werte aus der vorangegangenen Analyse
  • Eventuell vorliegende Informationen aus dem Prototyping

Die Zieldefinition ist ein hartes Stück Arbeit. Kalkuliere für den Einsatz Deines Online Marketing Beraters einen Zeitaufwand von vier bis acht Stunden ein.

Nach der Zieldefinition kannst Du gemeinsam mit Deinem Online Marketing Berater die Zielfunktion (den Zweck) des Landing Page Systems definieren. Beispiele für Zielfunktionen sind:

  • Auf der Landingpage kann ein Download ausgeführt werden (zum Beispiel für ein Ebook).
  • Die Landingpage wird für die Lead-Generierung eingesetzt (sprich: es werden E-Mail-Adressen oder Postadressen erfasst).
  • Die Landingpage verkauft Deine DienstleistungDein Produkt, sie erzeugt Sales.

Zweck Deines Landing Page Systems: Bereitstellung eines Downloads

Landing Page für Download
Schematischer Prozess: Landing Page für den direkten Download eines Dokuments oder einer Software

Zweck Deines Landing Page Systems: Erzeugung von Leads

Landing Page für die Lead-Generierung
Schematischer Prozess: Landing Page für die Lead-Generierung

Zweck Deines Landing Page Systems: Erzeugung von Online-Verkäufen

Landing Page für Sales
Schematischer Prozess: Landing Page für Online-Verkäufe

Selbstverständlich gibt es noch viele andere Zielfunktionen (Erzeugung von Links, sozialen Signalen, besonderen Interaktionen usw.).

Erarbeitung der Online Marketing Strategie

Herleitung und Auswahl einer Online Marketing Strategie
Herleitung und Auswahl einer Online Marketing Strategie auf der Basis der Analyse und Zieldefinition für den optimalen Einsatz der Landing Page

Die Erarbeitung Deiner Online Marketing Strategie findet auf der Basis mindestens dieser zwei Faktoren statt:

  • Deine Analyse
  • Deine Zieldefinition

Wenn also eine dieser Phase fehlt, lässt sich keine vernünftige Online Marketing Strategie ableiten bzw. erarbeiten.

Ein erfahrener Online Marketing Berater sollte für eine einfache Dienstleistungein einfaches Produkt mit den gegebenen Informationen innerhalb von 4 bis 8 Stunden8 bis 16 Stunden16 bis 24 Stunden eine angemessene Strategie ausarbeiten können.

Wichtig: Es geht nicht um eine maximal holistische Betrachtung auf Diplom-Arbeits-Ebene, sondern um ein direkt umsetzbares Strategie-Papier.

Planung des Landing Page Systems

Die Planungsphase beansprucht einen großen Teil der Gesamtzeit. Und das ist auch gut so: Was in der Planung nicht sorgfältig bedacht wird, muss in der Umsetzung mühevoll und oft in vielen Iterationen unter Zeitdruck definiert, nachgeplant und geprüft werden.

Im ersten Schritt wird Dein Online Marketing Berater vermutlich den Gesamtprozess für Dein Landing Page System entwerfen. Das hier ist ein Beispiel für ein zweistufiges Landing Page Verkaufs-System. Je nach Zieldefinition und Strategie kann Dein Gesamtprozess auch deutlich einfacher aussehen.

 

Beispiel für einen zweistufigen Vermarktungsprozess mit dedizierten Landing Pages
Beispiel für einen zweistufigen Vermarktungs-Prozess mit zwei dedizierten Landing Pages.

 

Zusätzlich wird Dein Online Marketing Berater wichtige Bereiche aus der Konversions-Optimierung für die Landing Page Planung definieren und ausformulieren:

Das sind insbesondere

  • grundlegende Konversions-Faktoren, die dafür sorgen dass Deine Landing Page überhaupt konversionsfähig ist.
  • die Ausarbeitung von Konversions-Ebenen für unterschiedliche Bedarfsgruppen bzw. Situationen, in denen sich Deine Bedarfsgruppen befinden.
  • robuste Funktionsprinzipien, die dafür geeignet sind, dass Deine Landing Page erstmalig und dauerhaft seine Ziele erreicht.
  • Vermarktungsprozesse, wie oben beispielhaft abgebildet.

 

In der Planungsphase werden Konversions-Faktoren, Konversions-Ebenen, Funktionsprinzipien und Vermarktungsprozesse definiert.
In der Planungsphase werden Konversions-Faktoren, Konversions-Ebenen, Funktionsprinzipien und Vermarktungsprozesse definiert.

 

Ebenfalls in die Planungs-Phase für die Landing Page fallen natürlich auch kanalbezogene Planungstätigkeiten. Je nach definierten Kanälen wird der Online Marketing Berater hierfür angemessen detaillierte Maßnahmen ausarbeiten, um das Landing Page System für den jeweiligen Kanal resonanzfähig zu gestalten. Das nachstehende Schaubild zeigt zum Beispiel übliche Maßnahmen im Rahmen einer Suchmaschinenoptimierung für eine Landing Page:

 

Massnahmen zur Suchmaschinenoptimierung für Landing Pages
Übliche Massnahmen für die Suchmaschinenoptimierung von Landing Pages

 

Ebenfalls in die Planungs-Phase fällt die Definition der Arbeitspakete für die am Projekt Beteiligten. Das sind insbesondere:

  • Eine Person, die die Verantwortung für den Online Marketing Management Prozess trägt (das kannst zum Beispiel Du oder Dein Online Marketing Berater sein).
  • Ein Produkt-Verantwortlicher, der sich mit der Dienstleistungdem Produkt besonders intensiv auskennt.
  • Ein Controller, der für die Überwachung der Finanzen und Ressourcen zuständig ist.
  • Ein Entwickler, der die Anforderungen aus der Planung in der Umsetzungsphase umsetzt.
  • Ein Webmaster oder IT-Verantwortlicher, der die Infrastruktur für die Landing Page und eventuelle Datenbanken bereitstellt.
  • Ein Texter, der das Text-Briefing aus der Planung während der Umsetzungs-Phase durchführt.
  • Ein Designer, der die Komponenten-Definitionen umsetzt.
  • Ein Usability-Experte, der für die Themen Benutzbarkeit, Einfachheit und Vertrauenswürdigkeit verantwortlich ist.
  • Ein Rechtsanwalt für die rechtliche Auditierung der Landing Page.

In der Planungs- und späteren Umsetzungs-Phase können durchaus noch weitere Funktionen vorkommen. Dieses Setup findest Du vor allem bei einfachen Dienstleistungeneinfachen Produkten. Der Online Marketing Berater wird gemeinsam mit Dir bzw. den oben aufgeführten Funktionen die Arbeitspakete für die Umsetzung planen.

 

Planung der Arbeitspakete für die Landing Page
Planung der Arbeitspakete für die Umsetzungs-Phase.

 

Ebenfalls ein wichtiger Teilbereich ist die Planung der Landing Page Komponenten. Bei einer guten Vorbereitung muss dieser Planungs-Abschnitt nicht besonders zeitaufwendig sein. Grundsätzlich wird sich ein guter Online Marketing Berater an der Daumenregel orientieren: "So viel wie nötig, so wenig wie möglich."

 

Definition der Landing Page Komponenten
Definition der Landing Page Komponenten im Rahmen der Planungsphase

 Zur Planungsphase gehören natürlich noch viele, viele andere Teilbereiche. Allerdings würde eine umfängliche Beschreibung diesen Artikel komplett sprengen. Für Deine Kalkulation ist wichtig:

Die Planung eines Landing Page Systems mit einer simplen Download-FunktionLanding Page Systems mit einem Lead-Generierungs-ProzessLanding Page Systems mit einem kompletten Online-Verkaufs-Prozess kann für eine einfache Dienstleistungein einfaches Produkt erfahrungsgemäß 8 bis 16 Stunden16 bis 24 Stunden24 bis 48 Stunden in Anspruch nehmen.

Dieser Abschnitt ist tatsächlich am zeitaufwendigsten.

Danach sollten folgende Informationen für die Einleitung der Umsetzungsphase vorliegen:

 

Zusammenfassung der Landing Page Planung
Zusammenfassung der Landing Page Planung

 

Landing Page Erstellung

Mit einer ordentlichen Analyse, Zieldefinition, Strategie und Planung ist die eigentliche Landing Page Erstellung (Umsetzungs-Phase) eher eine administrative Management-Aufgabe. Das nachstehende Schaubild ist stark vereinfacht und um in der Praxis übliche Qualitäts-Sicherungs-, Review- und sonstige Prozesse bereinigt.

Grundsätzlich kann die Erstellung einer einfachen Landing Page mit all diesen Vorgaben und Informationen innerhalb weniger Tage stattfinden. Für die Kostenkalkulation der beteiligten Personen kannst Du folgende beispielhaften Werte annehmen:

  • Online Marketing Berater: Projektmanagent für die Umsetzungsphase, 8 bis 16 Stunden16 bis 24 Stunden24 bis 48 Stunden
  • Texter: Ausarbeitung sämtlicher Texte, ca. 200 bis 400 Euro400 bis 800 Euro800 bis 1.000 Euro
  • Designer: Umsetzung der Komponenten und Designelemente, ca. 400 bis 800 Euro
  • Usability-Experte: Benutzbarkeits-Audit, ca. 300 bis 500 Euro500 bis 800 Euro800 bis 1.200 Euro
  • Rechtsanwalt: rechtlicher Audit, ca. 500 bis 800 Euro
  • Webmaster: Konfiguration des Webspace inkl. Zertifikatsbeschaffung etc., ca. 200 Euro
  • Entwickler: Umsetzung des Briefings sowie der Lieferungen von Designer + Texter: ca.  200 bis 400 Euro400 bis 800 Euro800 bis 1.600 Euro

Damit ist die Erstellung Deiner Landingpage abgeschlossen. Natürlich passieren dazwischen noch viele kleine, feine Schritte - aber ich hoffe, ich konnte mit diesem Beitrag vermitteln, was die wesentlichen Kostentreiber bei der Erstellung einer Landingpage sind.

Zusammenfassung der Kosten

Die Zeitaufwendung Deines Online Marketing Beraters für die Konzeption, Planung und Umsetzung eines Landing Page Systems mit einem einfachen Downloadeines Landing Page Systems für die Erzeugung von Kundenkontakten (Leads)eines Landing Page Systems inklusive Online-Verkaufs-System für Deine DienstleistungDein Produkt liegt bei ca. 29 bis 58 Stunden50 bis 84 Stunden76 bis 144 Stunden.

Bei einem Stundensatz eines Senior-Beraters von ca. 200 Euro belaufen sich die Gesamtkosten auf 7.600 bis 14.70012.400 bis 21.000 Euro18.700 bis 34.000 Euro.

Bei einem Junior-Berater mit einem Stundensatz von ca. 100 Euro liegen die Kosten mit 4.700 bis 8.9007.400 bis 12.600 Euro11.100 bis 20.000 Euro deutlich niedriger.

Natürlich stellt sich jetzt die Frage: Warum muss das "so teuer" sein? Die Frage ist ... unberechtigt: Hier geht es ja nicht um eine simple Website, sondern um konzeptionelle, strategische und planerische Arbeit zusätzlich zur reinen Landing Page Erstellung. Grundsätzlich solltest Du darauf achten, dass Du einen erfahrenen Online Marketing Berater erwischst, der vor allem im Bereich der Analyse, Strategie und Planung extrem fit ist. Profis sind teuer, das ist richtig. Aber warte mal ab, wie teuer das wird, wenn Du keinen Experten anheuerst ... ;-)

Ich hoffe, ich konnte Dir einen Teil der erforderlichen Schritte darstellen und Du kannst einen Nutzen für Deine eigene Kalkulation daraus ziehen.

Lesetipps:

 

77 Kommentare zu Was kostet die Erstellung einer Landingpage?

von Christian Schreeg am :

Das nenne ich mal wirklich eine sehr gute Zusammenfassung. Dazu auch noch die Schaubilder...echt klasse. Aber eine kleine Frage hätte ich dann doch. Geht es jetzt um die eigentliche Erstellung einer Landing Page oder um die Analyse? Die eigentliche Landing Page also das Design kostet eigentlich wenig bis gar nichts, wenn man weiß woher. Der Content ist da doch das wichtigste. Nun kann man entscheiden ob man als Content einen Text oder ein Video nimmt (je nach Angebot). Denn der Content ist doch der eigentlich "Verkaufer". daher ist es ja auch bei Landing Pages etwas schwierig den Content zu SEO optimieren. Der Text soll ja schließlich gut Verkaufen. Deshalb würde ich sagen, dass bei der eigentlich "Landing Page" der Text bzw. der Content der teuerste Teil ist. Alles andere gehört doch mehr zur Analyse, Marketing und den Automatismen. Viele Grüße Christian

von Karl Kratz am :

Hallo Christian, das eine geht nicht ohne das andere: Du kannst kein Design formen, wenn Du keine Komponenten definiert hast. Und Du kannst keine Landingpage Komponenten definieren, wenn Du die darunterliegenden Prozesse nicht definiert hast. Und so weiter. Es macht keinen Sinn, die operative Produktion (d.h. die simple Umsetzung), die Methode, Strategie, Zielsetzung und Analyse kostentechnisch voneinander zu trennen. Genauso verhält es sich mit dem Thema "Content": Du kannst keinen sinnvollen Inhalt erstellen, wenn Du kein bedarfsspezifisches Wertversprechen erarbeitet hast. Und dazu gehört ...? You got it. Wer das versucht auseinander zu dividieren, versucht auch, SEO auf Basis einzelner Ranking-Faktoren zu betreiben. Und/ oder schubbst kleine Igel in die Milch. ;-) Ich hoffe, die Erklärung hilft weiter. Beste Grüße vom Karl

von Piero Zedda am :

Eine der besten Artikel die ich bisher zum Thema Landing Page gelesen. habe. In Ihrem Artikel wird auch eines sehr deutlich: Werben kostet Geld, nicht werben kostet Kunden. Insbesondere die Beratung und Planung vor Erstellung einer Landing Page wird sehr deutlich angesprochen. Leider sehen viele Unternehmer die gesamte Vorleistung nicht als Arbeit an und denken, dass diese Tätigkeit eine kostenlose Vorleistung sein müsste. Das liegt aber auch daran, dass geistiger Arbeit in Deutschland nicht der Stellenwert beigemessen wird wie es bei handwerklichen Leistungen ist. Wenn jemand pauschal fragt "Was kostet die Erstellung einer Landing Page" sollte man antworten: "Stellen Sie sich vor Ihr Auto hat einen Defekt und Sie möchten mit einem Anruf in der Werkstatt eine genaue Kostenaufstellung für die Reparatur, ohne dass der Mechaniker das Auto auf die mögliche Ursache des Fehlers untersucht hat". Dann merken die meisten sehr schnell warum sie falsch gefragt haben. MfG Piero Zedda

von Karl Kratz am :

Lieber Sancho, vielen Dank für Deinen Kommentar. Grundsätzlich ist der Aufwand für eine gute Landingpage in erster Linie eine Frage der Relation. Wenn ich als "Kleinunternehmen" (was ist eigentlich ein Klein-Unternehmen?) in der Lage bin, über ein gutes Online-Verkaufssystem mein Unternehmen, meine Mitarbeiter und mich finanziell zu versorgen, dann kann sich jeder selbst ausrechnen, was ihn das kosten darf. Wenn Wettbewerber in dem Segment unseres fiktiven Kleinunternehmens deutlich smartere Online-Systeme einsetzen, dann ist es selten die Frage, "was die Landingpage gekostet hat", sondern wer seine Investitionen in die besser ausgebildeten Online-Strategen, Entwickler und Designer investiert hat. Unterm Strich geht es nicht darum, "was eine Landingpage kostet", sondern darum, wer in der Lage ist sein (oft sehr begrenztes) Budget effizienter einzusetzen als der Wettbewerb. Mittlerweile kommt noch eine weitere Fragestellung dazu: Wer ist in der Lage, sein Online-System kontinuierlicher und intensiver zu verbessern? Es ist ja nicht damit getan, eine Landingpage zu erstellen: Die Welt, die Bedarfsgruppe und die Wettbewerber entwickeln sich ja stetig weiter. Wer heute über "den Preis einer Landingpage" jammert, hat noch keine Vorstellung über den tatsächlichen Betrieb eines Online-Systems und die Integration in die bedarfspezifischen Kanäle. "Kompromisse" sind legitim - allerdings sollte ein guter Online-Stratege diese so zulassen, dass sie nicht im direkten Wettbewerb eine offensichtliche Schwäche darstellen. Ich hoffe, die Antwort hilft ein wenig zu verstehen, dass der einzelne, einmalige Preis für die Erstellung einer Landingpage nie das Kriterium dafür sein sollte, sich im Markt exzellent und vor allem wirksam aufzustellen. Herzliche Grüßle vom Karl

von Sancho am :

Hallo Herr Kratz, ich hab Ihren Beitrag auf der Suche nach den Kosten einer Landingpage ergoogelt. Vielen Dank für die umfangreiche Information dazu! Mein Fazit: Landingpage ade... und ich denke mal das geht 99% der Kleinunternehmer so, wenn sie diese Preise sehen! Daher die ernst gemeinte Frage: Wovon leben dann die ganzen "Online Marketing Berater"? Nur von der Handvoll Firmen die sich sowas leisten können? Oder doch davon, dass viele einen Kompromiss eingehen und dafür eine vielleicht nicht ganz so professionelle, aber dafür bezahlbare Homepage erstellen lassen?

von Monti am :

Höchst lehrreich. Nur schade, dass einige Zahlen "nackt" im Raum stehen. Wie kommen die 400 bis 800 Euro für die Texterin/den Texter zustande? Gewürfelt, Pauschale, Stundensatz oder möglicherweise überschwängliche 0,5 Cent je Wort?

von Flo am :

Hallo Karl, ein wirklich sehr guter und informativer Artikel. Ich bin nach diesem Artikel zu dem Schluss gekommen meine Landingpages weiterhin selber zu machen. Wenn man sich das Wissen einmal angeeignet hat, dann geht das in Fleisch und Blut über. Viele Grüße Florian

von Sascha Thattil am :

Ein absolut guter Artikel. Er ist sogar sogut das man für den Zugang eine Gebühr nehmen könnte. Einziger Punkt den man eventuell bemängeln kann sind die Bilder die sich nicht wirklich vergroessern lassen. Vielen Dank für den tollen Artikel. Werde Ihren Blog auf jeden Fall abonnieren. Absolut grandios.

von Karl Kratz am :

Lieber Markus, Du schreibst "Eine Newsletteranmelde-LP für den heißesten Web-Schei** erstellt man einfacher & schneller als eine LP für unattraktive Pauschalreisen." Wenn Du den Artikel genau durchgehst, dann findest Du für eben diese Differenzierung eine einfache Auswahlmöglichkeit (siehe: Mach mit: Wähle Deine persönlichen Optionen!) ... damit man sich nicht auf einem "es kommt darauf an" ausruhen möge ... ;-) Die Anzahl der Parameter sind durchaus überschaubar und mit einiger Disziplin auch abbildbar.

von Markus Mairinger am :

Ich finde einer der wichtigsten Aussagen in diesem Text steht bereits im dritten Absatz der Seite "Na, das kommt ganz darauf an." Denn es sind so viele Parameter im Spiel, das man das pauschal nicht beantworten kann. Eine Newsletteranmelde-LP für den heißesten Web-Schei** erstellt man einfacher & schneller als eine LP für unattraktive Pauschalreisen. Wenn ein Kunde am Ende des Tages nicht mehr Effizienz möchte, dann kann er auch auf das aufwändige Angebot verzichten und die Kohle in ineffiziente Werbung verballern. Liebe Grüße

von Alexander am :

Hallo Karl, dein Projekt mit der Risikolebensversicherung ist wirklich beeindruckend. Grosse Leistung, die schon von vielen anderen als Blaupause benutzt wird. Leider bin ich für manche meiner Projekte zu spät dran :) Wir hatten ja mal telefoniert. Wünsche dir weiter alles Gute.

von Bernd Krause am :

Hallo Herr Kratz, hallo alle anderen Profis! Ich muss gestehen, dass die Ausführungen hier sehr hilfreich sind und ich, seit ich mich vor 6 Monaten das erste Mal mit dem Thema online-Marketing beschäftige, wirklichen Respekt davor bekommen habe. An dieser Stelle auch ein wirkliches Danke an Hr. Kratz! Allerdings schreibe ich hier zum Thema Kosten, mir ist das etwas einseitig. Da wird geschrieben, zu wenige Mittelständler wissen das zu schätzen und es rentiert sich zigfach, wenn eine Landingpage gut gemacht ist und 30.000 EUR kostet. Wirklich gut. Mittelstand ist ein weiträumiger Begriff. Ich bin Jungunternehmer, habe eine seit 2009 bestehende Firma 2011 gekauft und würde auch wahnsinnig gerne Landingpages machen und alles andere wie hier beschrieben. Man sollte sich nur mal vorstellen, dass so mancher Mittelständler sich nicht einfach mal 30.000 EUR aus den Rippen schneiden kann, und geh mal einer zur Bank und sag "mein Marketing für eine Landingpage kostet mich jetzt 30.000 EUR, für eine gute Homepage und die ganzen anderen Kanäle brauche ich weitere 20.000 EUR ,weil das macht der Nachbarjunge ;-), ich hätte jetzt gerne einen Kredit. ---> läuft nicht. Also bitte ein bisschen mehr Verständnis. Manche Leute müssen sich das echt hart erarbeiten. Über meine Seite www.pq-versicherungsmakler.de müsste ich dafür ca. 34 durchschnittliche Altersvorsorgeverträge verkaufen. Dann hab ich noch keine anderen Kosten bezahlt, habe nichts selber verdient und habe für jeden von diesen Verträgen fünf Jahre Stornohaftung sodass wenn ein Kunde kündigt ich ein anderer Abschließen müsste. ein Unternehmer muss sich nämlich auch immer selbst fragen, ab wann sich so eine Geschicte amortisiert. Und solange man nicht einer von den Big-Fish ist, geht das halt nicht. Ein bisschen mehr Verständnis für eure Zielgruppe was das Geld betrifft wäre schön. Und als Hinweis: Man kann auch mit weniger Stundensatz mehr Umsatz machen. Vielleicht habt ihr dann auch mehr mittelständische Kunden?!

von Alexander Nastasi am :

Guter Artikel, vielen Dank. Habe ihn auf Google Plus verlinkt. https://plus.google.com/u/0/102285482538285351295/posts/gkHN5i9R9dm

von Bernhard am :

Sehr schön und ausführlich Karl, danke. Wir haben auch erst wieder eine Seite online genommen; und ja, es kostet einfach Zeit und Geld - auch im Falle von selbst gemacht...

von Karl Kratz am :

@Micha: Du beschreibst die operative Landing Page Erstellung. Wenn Du den Artikel aufmerksam gelesen hast, wirst Du feststellen, dass die reine Umsetzung den kleinsten Kostenblock darstellt. "Selbst basteln" ist immer eine Option. Es ist ja die Frage, in welchem Umfeld möchtest Du welche Ziele erreichen. Die meisten tun sich unheimlich schwer, mit ihrem 1et1-Homepagebaukasten einen A/B-Splittest zu integrieren. Oder ein rudimentäres Maß an konversionssteigernder Dynamisierung einzubauen. Die operative Umsetzung ist das Einfachste. Das "davor" ist deutlich wichtiger. Und das "danach" noch viel mehr. :)

von Alexander Krieger am :

Ein Artikel, den ich schon oft meinen Kunden empfohlen habe und der immer sehr gut angekommen ist. Vielen Dank Karl!

von Karl Kratz am :

@Jürjen aka Dartpfeil-Jürgen: Ich habe extra für Dich wieder die Kompakt-Funktion in den Artikel integriert. Jetzt musst Du nicht mehr lange scrollen. :-)

von Michael am :

Hmm ... es kann aber auch jeder sich einfach eine Namensdomain zulegen oder einen themenorientierten Domainnamen bei Service-Providern seiner Wahl und sich dann mit einfacher und guter Homepagegestaltungssoftware, Landinghomepages viel günstiger selber basteln. So schwer ist das jetzt auch wieder nicht, oder ? Viele Grüße Micha

von Jürjen am :

Scroll, gähn, scroll, gähn

von Günther am :

Danke für die Infos. Kurzer Hinweis (vielleicht schon von anderer Seite gekommen): Da sind Schreibfehler im Bild "Die Zieldefinition für eine Landing Page". Sicher meintest Du "Mehrere Interaktionen" und "interaktiver Prozess".

von Manuel schmöllerl am :

Sehr cool, aber da fallen mir meine Kunden vom Sessel, wenn ich denen das unter die Nase reiben ;-)

von Sebastian Blum am :

hallo Karl, ich mag einfach deinen Schreibstil und deine Artikel sind super zu lesen. 200 Euro Stunden finde ich schon üppig für einen Online Marketing Berater, aber sehr gut dass du verdeutlichst, dass eine gute Landingpage auch gutes Geld kosten. Grüße aus München, Sebastian

von Dirk am :

Puh und das am frühen morgen. Aber wieder was gelernt. Hoffe ich :-)

von Karl Kratz am :

Moin Stavros :) Ich bin kein "SEO Guru". Wenn ich nicht so furchtbar faul wäre, würde ich ja den automatischen Linkchecker aktivieren ... ;-) Viele Grüßle, Krl

von Stavros Kourtidis am :

Hallo Karl, dafür das u ein SEO Guru bust, hast du aber viele tote Links auf dieser Seite. Schade, die Themen hörten sich nämlich interessant an. lg Stavros

von Alexander Hacke am :

Vielen Dank für den tollen Artikel. Diesen kann ich gut bei der Erstellung meines aktuellen Angebotes mit einbeziehen. Beste Grüße, Alexander Hacke

von Ivan am :

Sehr informativ, da wir ca. 20 Landing-Pages im Moment planen, gibt es hier wohl viel zu tun. Ich wünsche allen viel Erfolg!

von Stefan am :

Dieser Artikel beschriebt recht gut wie aufwendig es ist eine erfolgreiche Landingpage zu erstellen. Mit der Erstellung alleine ist es ja auch noch lange nicht getan. Besonders Landingpages sind schwer zu optimieren und bringen nur Vorteile wenn sie auch wirklich sehr gut im Ranking stehen. Natürlich funktioniert dies nicht ohne massive SEO-Maßnahmen. Wer eine gute Landingpage erstellen möchte muss das sehr gründlich planen. Eine Gute Landingpage muss ja die Besucher dazu animieren etwas zu bestellen. Sie ist quasi der Ersatz für den Fachverkäufer im Fachhandel.

von Andrea am :

Eine sehr gute und interessante Ausführung. Danke für die Tipps.

von Was kostet eine Landingpage... am :

Ein super Artikel! Die Details wurden hier sehr gut durchdacht geschildert. Um zur Thematik Landingpage ein klares Bild vor augen zu bekommen kann ich diesen Artikel wärmstens emfpehlen. Mein Lob!

von Steven am :

Hallo Karl, ... was für ein qualifizierter Beitrag zum Thema Landingpage. Hier wird mMn erstmals aufgeschlüsselt, welcher Aufwand real zu bewältigen ist, um dem Nutzer ein adäquates Angebot zu bieten und dieses entsprechend den definierten Zielen umzusetzen! Danke für die Aufklärung!

von ethan am :

Hallo Herr Kratz, ich möchte mich an dieser Stelle auch herzlich für diesen sehr nützlichen Beitrag bei Ihnen bedanken. Ich hätte nie gedacht dass die Erstellung einer Landing Page gleich ein Paar Tausend Euros kosten kann...nochmal vielen Dank und schöne Grüße.

von "Weich Gelandet" - Relevanz der Landingpage bei email lounge.de | email lounge am :

[...] nötig. Helfen kann hierbei eine professionelle Agentur. Die Agentur Karl Kratz Onlinemarketing hat hier einmal einen Überblick über die möglichen Kosten einer Landingpage-Erstellung zusammengestellt. [...]

von Björn B. Dorra am :

Hallo Karl, Die Aufschlüsselung ist prima! Meiner Meinung nach sollte man jedoch zur Investionsicherheit immer mehrere Landingpage-Versionen implementieren und vergleichen. optimizely.com ist da ein recht gutes Tool für den Start. Hosting-Kosten für den laufenden Betrieb sind wohl eher zu vernachlässigen.

von Rudolf Bösiger am :

Danke vielmals für den Artikel, den kann man bookmarken und als Vorlage verwenden. Nur der Titel ist reisserisch, denn der Artikel geht nicht auf die Kosten ein, sondern erklärt die Aufgaben. Was soll eine Kleinfirma mit einem Betrag von 5000 Euro anfangen? Die wird sich sagen, Landing Page ist nichts für mich, viel zu abgehoben. Dabei kann man denen sehr wohl mit Landing Pages kommen, nur einfach im passenden Kostenrahmen. Das heisst nicht, dass man gleich die Billigschiene fahren muss.

von 9 Ausreden, weshalb der Onlinemarketing-Plan kein Landingpage Testing umfasst am :

[...] Website und jede Landing Page ist eine Investition. Normalerweise müssten Onlinemarketing-Verantwortliche im Unternehmen alles daran setzen, um aus [...]

von frank katzer | 1klang.de internetagentur am :

sehr guter artikel - gut gegliedert, realistische kostenangaben - vielen dank dafür!

von Gerd Müller am :

Hallo Karl, eine gute Erläuterung der strategischen Herangehensweise - die Aufschlüsselung der Zeiten/Kosten ist hilfreich und realistisch. Gruß,Gerd

von Onlinemarketing mit zweistufigem Landingpage-System am :

[...] Landing Pages” (auch: Single Landing Pages) lassen sich derartige Systeme relativ schnell und kostengünstig [...]

von Rob McKenna am :

Hallo Karl, ich hab immer ein Problem mit der Zieldefinition. Warum wird zuerst definiert und hinterher erst auf Machbarkeit geprüft? All die von Dir genannte Zahlen muss sich doch Dein Kunde ja "aus den Rippen schneiden" da er ja im Normalfall überhaupt nicht den leisesten Hauch einer Ahnung hat, was realistisch ist. In dem genannten Fall kann Dein Kunde Dir sagen ob er einen Prozess gewinnt oder nicht (50% Trefferquote)er hat aber keinen Plan ob 4, 40 oder 4000 Conversions überhaupt möglich sind. Muss hier nicht schon vorab vom Profi analysiert werden? Im Grunde hat der Kunde ja schon ein Ziel. Er will mehr Mandanten, und das nach Möglichkeit in relativ kurzer Zeit. Im Idealfall kannst Du dann nach Deiner ersten Analyse sagen, wiviel das zu welchen Kosten sein könnten. Gruss RobMcKenna

von Claudia Germer am :

Das habe ich gerne gelesen. Der Aufwand zur Entwicklung einer Landingpage ist groß und wird fast immer unterschätzt. – Vor allem von Unternehmern, die Ihre erste Online Kampagne oder Ihre erste Website erstellen. – Da zählt vorrangig der Preis. Doch da eine Landingpage für 199,- Euro auch keinen Erfolg bringen kann, lernt jeder dazu. Zwangsläufig. Hat die erste Landingpage keinen Erfolg gebracht, wächst langsam das Interesse an einem durchdachten Konzept und einem guten Design für eine Landingpage. Und frühestens dann scheinen auch gelegentlich Informationen wahrgenommen zu werden, die über den Preis hinausgehen und die Leistung beschreiben.

von Webnews #16: Twitter, Marketing und Google | Andi Licious' Blogosphäre am :

[...] CSS3 umgesetzt. Wissenswertes über Keyword-Targeting. Google AdWords: Keyword-Analyse in Echtzeit. Was kostet eine Landingpage? Elf nützliche Grafiken über Google Products. Fantastische Bilder von Julian Hibbard. Zwanzig [...]

von Oliver Altvater am :

Vielen Dank für diese Kostenübersicht. Jetzt kann man so etwas auh mal einem Kunden zeigen, welcher ein Schlachtschiff zu diesem Preis erwartet. Ich hatte im vergangenen Jahr einige Projekte, die mit diesem Etat realisiert wurden ... von Landing-Pages waren diese jedoch weit enfernt.

von Tom Ruthemann am :

Sehr schöne Zusammenfassung! Vor einiger Zeit habe ich zu dem Thema auch einmal ein paar Zeilen verfasst, die sich (meinem Beruf entsprechend) mehr auf das Textthema konzentrieren: http://textblog.profi-news.de/index.php?/archives/38-So-funktioniert-eine-Landing-Page-richtig!.html Vielleicht bietet der Beitrag ja noch ein paar zusätzliche Aspekte...

von Wie ähnlich ... am :

[...] Mein Blogbeitrag: Was kostet eine Landingpage? [...]

von Lesefutter: Internetmarketing, SEO, Landing Pages und Amazon Ranking Optimierung am :

[...] Was kostet eine Landingpage? [...]

von Landing Page Black Edition – Emotionen von Bedarfsträgern | 财富大师 am :

[...] Landingpages: Was kostet eine Landingpage? [...]

von Onlinemarketing › Suchmaschinenoptimierte Texte - worauf achten? am :

[...] Werden Sie konkret. Greifen Sie ein Thema auf, bei dem jeder pauschal wird und sich hinter Standard-Phrasen a la “kommt drauf an” versteckt. Benennen Sie konkrete Szenarien und liefern Sie nachvollziehbare Zahlen (Beispiel: Was kostet eine Landing Page?) [...]

von Gebäudereinigung Hamburg am :

Super Artikel zum Thema - Blog ist gebookmarkt :)

von inBlurbs » Top 5 Landing Page Tipps Für Ihre Webseite am :

[...] Landingpages: Was kostet eine Landingpage? [...]

von Web-Offensive ∫ Landingpages: Was kostet eine Landingpage? am :

[...] Es geht in diesem kleinen Artikel weniger um die Betriebskosten einer Landingpage, sondern vielmehr um die Kosten der eigentlichen Erstellung einer Landingpage. Zum Originalartikel [...]

von Florian Hansen am :

Schönen Dank für die detaillierte Darstellung Herr Kratz. Ich kann meinen Vorrednern nur beipflichten, dass diese Honorare selten sind. Aber wenn das Honorar mal stimmt, dann kommt man mit dem kalkulierten Aufwand nicht hin... ;)

von Gordian Hense am :

Hallo, nicht schlecht. Hm, ich merke gerade, dass ich alles selber anbiete und dabei viel zu billig bin. :-) LG Gordian Hense

von Faice am :

das geb ich unseren Kunden zum Lesen.

von Sir Charles Lytton am :

... worauf ich mich jetzt eingelassen habe, ist, für ein paar Stand Alone Landing Pages rein Provision zu nehmen, das umschifft die Festlegung auf einen Stundensatz. Ich denke, dass ich da langfristig auch noch besser fahre, das Risiko ist natürlich dann auch bei mir. Aber wäre mal ne Idee, gerade bei Mittelständlern, die jegliche Ausgaben vermeiden wollen, ohne dass was 'rüberkommt. Schöne Woche, Sir Charles

von Thomas Breitling am :

Absolut realistische Berechnungsgrundlage. Meine Meinung ist, das sich solche Seiten für den Kunden bezahlt machen müssen, sonst hat man keine korrekte Zieldefinition zu Grunde gelegt.

von Landingpage erstellen Landing Page Erstellung | Online Marketing Blog von Alexander Zotz am :

[...] zum Artikel [...]

von Karl Kratz am :

Lieber Herr Kujawa, Sie greifen dem nächsten Artikel schon ein bisschen vor ... Ihre Frage geht in die Richtung: Was kostet der laufende Betrieb einer Landingpage. Eine Garantie kann durch die reine Erstellung natürlich noch nicht gegeben sein - dazu fehlt noch ein bisschen Traffic. Geben Sie mir noch ein bisschen Zeit? ;-) Herzliche Grüße, Ihr Karl Kratz

von Thomas Kujawa am :

Ich habe in meinem Blog http://blondiedenkt.blogspot.com/2010/02/ist-bei-dem-preis-eine-garantie.html mal die Frage nach der Garantie zur Erreichung der Ziele gestellt.

von Henner Heistermann am :

Leider wird die Arbeit die in einer Landingpage steckt vom Kunden selten wahrgenommen. Mittels Website Testing lässt sich der Erfolg professioneller Landingpages zwar einfach nachweisen - viele Kunden und Anbieter nutzen die Möglichkeiten von Webanalyse und Testing jedoch noch nicht konsequent. In diesem Sinne, vielen Dank und weiter so!

von Thorsten Ulmer – Dialog, Design, Datendrang, Webdesign, Screendesign, Blogger, Social Media » Rundflug vom 11.02.2010 am :

[...] Was kostet eine Landingpage? [...]

von Was darf eine Landingpage kosten » Landingpage, Erstellung, Shops, Landingpages, Bereitstellung, Thema » ShopTrainer am :

[...] Kratz veröffentlichte kürzlich in seinem Blog einen sehr spannenden Beitrag zum Thema Was kostet eine Landingpage. Der Beitrag ist ausführlich [...]

von Kosten für eine Landingpage | 3D-Mediadesign Webdesign 3D-Visualisierung am :

[...] 2.900 bis 6.000 Euro in eine gute Landing Page durchaus keine Seltenheit. Hier geht es direkt zum Beitrag von Karl Kratz… Diesen Beitrag [...]

von Armin Tafertshofer am :

Sehr schön aufgeschlüsselt und dargestellt. Insbesondere der sich durch den Artikel ziehende Faden, dass man sich eine Nische suchen soll, in der die Konkurrenz noch nicht so groß ist. Wichtig fände ich noch kurze Hinweise, weshalb z. B. die E-Mail Adresse des potenziellen Kunden wichtig ist. Z. B. um nachfassen zu können, etc. Leider - ich schließe mich meinen Vorkommentatoren an - investieren Kunden ungern viel in eine Landingpage, auch wenn hier das Potenzial der Neukundengewinnung enorm ist und so das Geld locker wieder eingenommen werden kann. Schließlich ist eine Landingpage da, um Umsatz zu machen und nicht um Geld herauszufeuern. Dies erreicht man eher mit einer "billigen" 50-Öcken-Page. Sehr gut. Vielen Dank! "Wer zu spät an die Kosten denkt, ruiniert sein Unternehmen. Wer immer zu früh an die Kosten denkt, tötet die Kreativität." Philip Rosenthal

von Heiko Mamerow am :

Hallo Herr Kratz, wunderbarer Beitrag - das geb ich unseren Kunden zum Lesen. :-) Schöne Grüße aus Berlin Heiko Mamerow

von Florian am :

Für eine wirklich professionelle Landingpage sicher seriös kalkuliert, leider ist nur vielen noch nicht klar, daß das hier investierte Geld sich langfristig zigfach auszahlt. Wie schon erwähnt wird lieber in mehr Klicks investiert, denn auf den ersten Blick bemerkt man nicht unbedingt wieviel Vorarbeit hinter einer "einfachen" gut funktionierenden Landingpage steckt. Auf "billig" springen die Leute in der Regel besser an als auf "preiswert" im wahrsten Sinne des Wortes.

von Usability Award und die Kosten einer Landingpage » Kategorien, Euro, Antwort, Jury, Online-Shop, Bereits » e-commerce-blog.de am :

[...] aus meiner Sicht kommt man auch mit dem von ihm genannten Budget nur knapp aus. Dafür gibt es bei uns aber dann auch was wirklich [...]

von Martina Münch am :

Dieser Beitrag ist nicht nur hinsichtlich Transparenz und klaren Strukturierung eine Bereicherung - er lässt sich auch noch gut lesen. Hier wird aufgeführt, wieviel Arbeit tatsächlich in einer Landing Page steckt. Vielen Dank dafür.

von Kosten einer Landingpage | SEO MetaBlog am :

[...] Kratz, Fachautor zum Thema Internet Marketing, hat sich in seinem Blog Gedanken über die Kosten einer guten Landingpage gemacht. Seiner Meinung nach umfasst der Arbeitsprozess zum Erstellen einer solchen Produktseite [...]

von Karl Kratz am :

Lieber Frank, das ist richtig - da gebe ich Dir vollkommen recht. Deshalb lohnt sich diese Art von Standalone Landingpage auch nur für hochpreisige Güter mit hohen Margen ... aber da dann eben richtig ;-) Herzliche Grüße, Karl Kratz

von Frank am :

Sehr detaillierte Beschreibung die wohl auch die Kostentransparenz gut ins Auge fasst. Die Wahrheit ist aber wohl leider eine andere. 90% aller Kunden zahlen max. 250 Euro für eine Landingpage.

von Tweets die Landingpages: Was kostet eine Landingpage? erwähnt -- Topsy.com am :

[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Falk Hedemann, Newsmarketing, Frank Matuse, Stefan Kuntze, Peter Pletsch und anderen erwähnt. Peter Pletsch sagte: Was kostet eine Landing Page? http://bit.ly/9PHkYF /v @karlkratz @eCommerceLounge @conversion_doc @Wissenssucher #wa [...]

von Calaelen am :

Absolut nachvollziehbar und in meinen Augen auch von der Dienstleistung her gerechtfertigt. Wenn nicht der allgemeine "5000,- EUR? Das kann mein Neffe für 50,- EUR machen" selbst in großen Mittelstandsfirmen noch vorherrscht. Selbst so gut begründete Angebote (wie hier) werden einfach weggeschmissen und der "SEO Experte" für 200,- EUR Fix-Angebot erhällt den Zuschlag. :(

von Christian Henner-Fehr am :

Eine sehr hilfreiche Zusammenfassung. Danke dafür!!

von zur4ik am :

good topic. :)

von uberVU - social comments am :

Social comments and analytics for this post... This post was mentioned on Twitter by karlkratz: #Landingpages: Was kostet eine Landingpage? http://bit.ly/9tTRp9 #onlinemarketing #internetmarketing #marketing...

von Manuela Krämer am :

Danke - sehr gut dargestellt. Das bringt allen mehr Transparenz! :-)


Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Deine E-Mail-Adresse und Deine Webseite werden nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.